Herzlich willkommen zum ersten TKA Praxis Blog!

Lieferung lebend Bäume
 
Wir sind beauftragt worden für das Kunstprojekt „For Forest die ungebrochene Anziehungskraft der Natur“ die Bäume zu transportieren.
Rund 300 lebend Bäume verbringen wir aus verschiedenen europäischen Destinationen nach Klagenfurt.
Im September und Oktober 2019 werden diese dann im Wörthersee Stadion Klagenfurt, Kärnten,  Österreich zu bestaunen sein.
Wir danken den Organisatoren dieses Projektes, dass wir mit dabei sein dürfen.
 
Markus Gütler mit seinem TEAM
FOR FOREST «Die ungebrochene Anziehungskraft der Natur»
FOR FOREST «Die ungebrochene Anziehungskraft der Natur»www.forforest.net
Nach einer Bildidee von Max Peintner.
Eine temporäre Kunstintervention von Klaus Littmann (Littmann Kulturprojekte). www.klauslittmann.com

Um was geht es bei FOR FOREST?
Mit dem internationalen Kunstprojekt des Schweizers Klaus Littmann wird das 32.000 Zuschauer fassende Wörthersee Stadion in Klagenfurt am Wörthersee zum Schauplatz der Kunst: das Projekt „FOR FOREST - Die ungebrochene Anziehungskraft der Natur“ von Klaus Littmann nach einer Zeichnung des österreichischen Künstlers Max Peintner rückt das modernste Stadion Österreichs mit einer völlig neuen Perspektive und einer im Kunstbereich selten dagewesene Dimension ins Zentrum internationaler Aufmerksamkeit.
„FOR FOREST“ ist ein monumentales und antikommerzielles Kunstprojekt, das sich ins kollektive Gedächtnis einschreiben wird. Die Natur selbst ist ein großes Gesamtkunstwerk. Also kann man ihr auch ein kleines widmen.
Inspiriert von der Zeichnung „Die ungebrochene Anziehungskraft der Natur“ von Max Peintner (geb. 1937) bespielt Littmann Kulturprojekte (Basel) im September und Oktober 2019 das Stadion. Das Spielfeld wird gänzlich von einem authentischen Mischwald in Besitz genommen. Von den Rängen aus können die Zuschauer das Baumspektakel Tag und Nacht – bei Natur- oder Flutlicht im Stadion – bestaunen. Das so erzeugte Bild wird eine starke surreale Ausdruckskraft haben, die kaum zu steigern ist. Das Projekt versteht sich auch als Mahnmal dafür, dass die Selbstverständlichkeit der Natur eines Tages nur noch in ihr speziell zugewiesenen Gefäßen zu bestaunen sein könnte, wie das bereits heute etwa mit Tieren im Zoo der Fall ist.

Max Peintners Bleistiftzeichnung ist nicht nur Spiegel der Albträume der Menschen. Sie ist ebenso Ausgangspunkt für eines des bisher größten Kunstprojektes im öffentlichen Raum in Österreich. Das gesamte Stadion wird für zwei Monate zum Gesamtkunstwerk und sensibilisiert ein breites Publikum bei freiem Eintritt für Ökologie, Kunst, Natur und Künstlichkeit. Die Auseinandersetzung mit dem nur scheinbar Selbstverständlichen führt nicht nur zu einem ungewöhnlichen Hinterfragen der eigenen Position, sondern zu einem Diskurs über Sein oder Nichtsein.


Ein Wald im Fußballstadion
Im September und Oktober 2019 wird im Fußballstadion in Klagenfurt ein authentischer Wald zu sehen sein. Das Spielfeld wird gänzlich von Mischwald bedeckt. Von den Rängen aus können die Zuschauer die Bäume auf dem Feld, wo sonst gespielt wird, Tag und Nacht (von 10:00 bis 22:00) bei freiem Eintritt bestaunen. Dieses ebenso ungewohnte wie faszinierende Bild, wird ganz verschiedene Emotionen und Reaktionen auslösen.

Größte Kunstintervention Österreichs
„FOR FOREST. Die ungebrochene Anziehungskraft der Natur“ von Klaus Littmann nach einer Zeichnung des österreichischen Künstlers Max Peintner rückt das modernste Stadion Österreichs ins Zentrum internationaler Aufmerksamkeit. Dies geschieht durch eine völlig neue Betrachtungsweise des scheinbar Gewohnten und die Dimension der Kunstintervention.

Klaus Littmann (Littmann Kulturprojekte)
Nach seiner Ausbildung an der Kunstakademie in Düsseldorf und unter dem Einfluss von Professor Joseph Beuys, hat sich der in Basel aufgewachsene Klaus Littmann als international freischaffender Vermittler zeitgenössischer Kunst betätigt. Dabei hat er sich zuerst als Initiant und Organisator von Einzel- und Gruppenausstellungen einen Namen gemacht und sich später auf die Planung und Realisierung von themenkonzentrierten Kunstausstellungen sowie künstlerischen Interventionen im öffentlichen Raum konzentriert. Dabei standen sowohl die Beschäftigung mit Alltagskultur als auch die Konfrontation von Gegenwartskunst mit historisch gewachsenen Stadträumen im Zentrum der jeweils aufwendigen und spektakulären Projekte.

 

Max Peintners Zeichnung von 1970/71
Max Peintners „Die ungebrochene Anziehungskraft“ ist im Laufe der Jahre zu einer Ikone und zum Denkanstoß über die bildende Kunst hinaus geworden. So fand das Werk etwa Eingang in über 20 deutschsprachige Schul- und Lehrbücher sowie in Publikationen aus Frankreich, Dänemark, Estland, Tschechien und Ungarn. Inzwischen gilt die visionäre Ausdruckskraft des Bildes als Anstoß für Philosophie, Soziokultur, Biologie, Ökologie, Anthropologie und Literatur.
 

Das Wörthersee Stadion
Das 30.000 Besucher fassende Wörthersee Stadion wurde im September 2007 feierlich eröffnet und hatte seine Bewährungsprobe im Rahmen der Fußball Europameisterschaft 2008. Neben Fußball fanden auch bereits ein Freiluft-Eishockey-Derby, einige Großkonzerte, sowie die United Word Games und Special Olympics «Herzschlag 2014» in der multifunktionalen Arena statt. Das Stadion, das allen UEFA und FIFA Richtlinien entspricht, stellt ein kompaktes in die Landschaft integriertes Bauwerk dar. Architektonisch prägnant ist die Anlage vor allem durch die dynamische Überhöhung des Daches über der Osttribüne.


Wann findet FOR FOREST statt und wie hoch ist der Eintritt?
Eröffnung: 08. September 2019
Ausstellungsdauer: 09. September 2019 bis 27. Oktober 2019
Täglich von 10:00 bis 22:00, freier Eintritt



Wörthersee Stadion, Südring, Klagenfurt am Wörthersee